Juni 2017: Pfingsttraining mit Freunden

April 2017: Dummytrainings-Wochenende mit Wolfgang Harrer

März 2017: Ein tolles Sonntagstraining mit Krisztian Sosztarich

05. März 2017: Workingtest Sopron, HU - Klasse M

Dezember 2016: Frühlingshaftes Wetter und ein tolles Training

18. September 2016: WT "Aussee Trophy" in Bad Aussee

Sation1:

Man steht auf einer Anhöhe; im abfallenden Gelände mit dichtem sumpfigen Bewuchs fällt ein beschossenes Mark in ca. 20m. Danach wird ein zweites Mark in ca. 70m am Waldrand beschossen - Hund muss über die erste Fallstelle, einen Weg mit anschließendem hohen, sumpfigen Bewuchs zum Waldrand. Das erste Mark ist zuerst zu holen.

Station 2:

Drei Vollblinds sind zu arbeiten: Das erste rechts in ca. 20Meter, dann eines von links in ca. 50m und dann eines in ca. 100m zwischen den ersten beiden Vollblinds durch. Winkel gesamt 45°, hoher Bewuchs

Station 3.

2er Walk up,auf Wiese; es fällt links in ca. 30m ein Mark und rechts ein beschossenes Blind in ca.70m Winkel ca.90°, welche abwechsend von den Hunden zu holen sind.

Station 4.

1 beschossenes Blind im Wald, 1 beschossenes Blind in Waldschneise

 

11. September 2016: WT und Training in Praxmar

Nach dem Workingtest gab es am Montag noch ein schönes Training mit Miso Sipola (FIN)

WT-Aufgaben:

Station 1:

beschossenes Blind in ca. 60m bergauf , beschossenes Mark 90m bergauf über eine Bachquerung und Weidezaun, hoher, alpiner Bewuchs; Winkel ca. 45°. Das Blind ist zuerst zu holen.

Station 2:

beschossenes Mark hinter Weidezaun steil bergauf in ca. 90m aus dem hohen, alpinen Bewuchs apportieren. Dann Vollblind in ca. 70m im ca. 20°Winkel

Station 3:

Sumpfwiese, 2er Walkup, links und rechts gehen je 1 Schütze mit Dummylauncher mit, Rechter Schütze schießt und rechter Hund apportiert das Launchermark in ca. 60m aus dem hohen, sehr sumpfigen Bewuchs  Dann gleicheres Prozedere für den linken Hund mit dem linken Schützen. Nach einem weiteren Walkup schießt der linke Schütze und der rechte Hund apportiert über Kreuz und dann umgekehrt. 

Station 4:

2 HF stehen mit ihren Hunden auf einer Wiese. Hinter einem Weidezaun werden auf der linken Seite zwei Blinds im alpinen Gelände bergauf beschossen. Dann gehen einige Helfer im Gelände weiter und simulieren ein Standtreiben, Danach werden auf der rechten Seite im alpinen Gelände zwei Blinds beschossen. Beide Hunde haben abwechselnd beide Blinds zu holen.

 

28. August 2016: Workingtest "Granit Trophiy" in Karlstift 

Station 1

Ein mit Flinte beschossenes Blind in ca. 30m am Waldrand, ca. 20m dahinter ein Mark. Das Blind musste zuerst geholt werden.

Station 2

2er Walk up auf einer Wiese; es fallen in ca. 30m rechts 2 Marks. im 90° Winkel fallen auf der linken Seite in ca. 60m 2 beschossene Blinds. Es wurde von beiden Hunden jeweils erst das Mark und danach das Blind geholt.

Station 3

In ca. 30m beschossenes Blind in einer Buschgruppe; dann fällt in einem Winkel von ca. 30° ein beschossenes Mark in ca. 50m. Das Blind ist zuerst zu holen.

Station 4

Man steht im Wald; es fällt ein beschossenes Mark in ca. 50m und im ca. 45° Winkel ein beschossenes Blind über einen Waldweg in ca. 70m. Das Mark wurde zuerst geholt. 

 

08.-10. Juli 2016: Trainingswochenende mit Wolfgang Harrer

 

25. Juni 2016

 

Workingtest Mürzzuschlag: Peter und Chass starteten am Samstag in der Novice-Class und konnten mit "sehr gut" bestehen. Es war sehr heiß, was aber der guten Stimmung keinen Abbruch tat.

 

Am Sonntag versuchten sich die Beiden das erste Mal in der Intermediate-Class. Leider "kassierten" die Beiden schon bei der 1. Station einen Nuller wegen eines zusätzlichen Verbalkommandos. In weiterer Folge ließ bei Chass sichtlich die Konzentration nach, was u.a. weitere Nullrunden nach sich zog. Der Test dauerte sehr lange (bis 13:30 Uhr) und war von den Aufgaben her sicher lösbar. So wurde der Sonntag für die Beiden halt zum "Trainingstag" ;)

 

Klasse L:

Aufgabe 1: beschossenes Blind (3 Schüsse) von Wiese zu Waldrand, ca. 60m

Aufgabe 2: Beschossenes Doppelmark in jeweils ca. 50m, Winkel ca. 120°, eines auf die Wiese, eines im Wald

Aufgabe 3: Beschossenes. Mark in ca. 60-70m auf Waldhang (hoher Bewuchs), dann Standortwechsel (Fussarbeit);

                 dann ist an der gleichen Stelle ein Memory zu holen - es fällt aber ein Ablenkungsschuß im 90° Winkel in

                 ca. 50m hangaufwärts

Aufgabe 4: Zweier-Walk-up auf Wiese Richtung Wald, es fallen Ablenkungsschüsse und 2 Ablenkungsdummies in

                 Gehrichtung, danach war von jedem Hund im Wald ein beschossenes Blind in ca. 60m im hohen

                 Bewuchs zu holen.

 

Distanzen und Winkel wie immer ohne Gewähr;)

 

Klasse M:

Aufgabe 1 und 2 wurden zusammengelegt und als Vierer-Walk-up auf der Wiese gearbeitet:

                  a) beschossenes Blind links in ca. 70m, Mark rechts in ca. 40m, Winkel ca. 180°, Chass sollte das Blind

                      holen, hat sich aber für das Mark entschieden ;)

                  b) beschossenes Blind rechts in ca. 80m am Waldrand, beschossenes Mark links in ca. 80m, Winkel ca. 

                      90°; Chass sollte das Blind holen, welches er aber leider nicht finden konnte.

Aufgabe 3: beschossenes Blind in ca. 80m im Wald und in 90° beschossenes Mark in ca. 80m Entfernung

                   hangaufwärts. Das Blind sollte zuerst geholt werden. Leider ist Peter beim Handling im Suchengebiet

                   ein Verbalkommando entkommen!!!!

Aufgabe 4: Es fällt im Wald im hohen Bewuchs ein beschossenes Mark in ca. 60m, gleichzeitig wird im ca. 20°

                  Winkel in ca. 80m ein Blind beschossen. Das Mark war zuerst zu holen und wurde von Chass auch

                  schön gearbeitetet. Beim Blind mußte Peter sehr viel handeln, was zu einem entsprechenden

                   Punkteabzug führte. 

 

 

04.-05. Juni 2016: Trainingswochenende mit Oliver Kiraly

 

 

28. Mai 2016

Peter und Chass konnten beim WT-Halaszi (HU) die Novice-Class mit "sehr gut" bestehen. Bei sehr warmen Temperaturen um die 30°C und meist hohem Bewuchs waren fünf Aufgaben zu arbeiten:

 

Aufgabe 1: Beschossenes Mark ins Wasser, beim Zurückschwimmen wurde ein zweites Mark hinter den Hund

                  geworfen, welches danach zu holen war. 

Aufgabe 2: Zwei beschossene Blinds liegen ca. 5m nebeneinander im sehr hohen Bewuchs, Distanz ca. 50m;

                  beide Blinds sind zu holen

Aufgabe 3: Zwei beschossene Marks im ca. 60° Winkel in sehr hohem Bewuchs waren bei beliebiger Reihenfolge

                   zu holen

Aufgabe 4: Beschossenes Blind in ca. 50m in sehr hohem Bewuchs

Aufgabe 5: 2 Teams stehen im hohen Bewuchs; es fallen je 2 beschossene Marks im 90° Winkel, die von den

                  Hunden abwechselnd über Kreuz holen sind; Distanz ca. 70m

23. April 2016

Workingtest Velden: Wie schon beim letzten WT ist Chass leider wieder 2x eingesprungen. Die Aufgaben waren für diese Klasse sehr anspruchsvoll und Chass arbeitete sehr gut. Richterkommentare waren wieder: "excellent dog", aber leider ........

Nun müssen die beiden verstärkt an den Basics arbeiten, denn solche Nuller sind entbehrlich.

 

Aufgabe 1

Aufgabe 2

Aufgabe 3

Aufgabe 4

09. April 2016

Workingtest Oberpullendorf: Leider konnten die beiden diesmal nicht bestehen, da Chass bei 2 Übungen eingesprungen ist. Arbeitsmäßig wurde Chass von den Richtern als "excellent dog" bezeichnet ;) Die Aufgaben waren der Klasse entsprechend.

 

Aufgabe 1:

Aufgabe 2:

Aufgabe 3:

Aufgabe 4:

05. März 2016

Heute legten Peter und Chass einen sehr gelungenen Workingtest-Saisonstart in Sopron/ Ungarn ab. Die beiden erarbeiteten sich -bei schönen, anspruchsvollen Aufgaben- einen "guten" 8. Platz (von 28 Starterteams konnten leider nur 9 Teams bestehen). Wir sind sehr stolz und glücklich über dieses Ergebnis.

 

Aufgabe 1: 2 beschossene Blinds in ca. 100m im mittelhohen Bewuchs nebeneinander leicht eingegraben

Aufgabe 2: 2 beschossene Marks: 1 Mark in ca. 60m am Waldrand, 1 Mark in ca. 90m dahinter in den Wald.

              Das "kurze" Mark mußte zuerst geholt werden

Aufgabe 3: 2 Teams stehen nebeneinander, es werden in ca. 50m in mittelhohem Dornenbewuchs jeweils 2

              Dummies auf die linke und 2 Dummies auf die rechte Seite geworfen. Die Hunde müssen abwechselnd

              arbeiten.

Aufgabe 4: beschossenes Blind in ca. 120m in  hohem, struppigem Bewuchs

Februar 2016

Ende Februar verbrachten wir mit lieben Trainingskollegen ein tolles Trainingswochenende bei Oliver Kiraly in Ungarn.

Februar 2016

Jänner 2016

24. Dezember 2015

Morgendliches Weihnachtstraining mit dem Fasanendummy ;)

Oktober 2015: Herbsttraining

Bei 2°C und Nebel am Morgen und sonnigen 16°C Mittags gab es wieder ein schönes Training

September 2015: "Trainingstage in Kärnten"

Sehr bereichernd waren die von der LG-NÖ organisierten Trainingstage mit Karl Müllner in Kärnten.

12. September 2015 - Workingtest Bad Aussee

Am wunderschönen Sommersbergsee fand der letzte WT dieser Saison statt. Peter und Chass konnten leider nicht bestehen: Eine Null ging auf Chass´s Konto (er wollte bzw.  konnte einem frühzeitigen Wasserapport nicht widerstehen....) und eine Null bekamen die beiden aufgrund eines Hundeführerfehlers. Die Aufgaben waren anspruchsvoll; das Gelände sehr vielseitig und mit teilweise sehr schwerem Bewuchs. Nun heißt es weiterüben für´s nächste Jahr.

Aufgabenbeschreibung folgt:

05.-06. September 2015: Training

Dieses Trainings-Wochenende verbrachten wir in Ungarn bei Oliver Kiraly, wo Chass und Peter neben vielen Tipps von Oliver auch neue Trainingsideen sammeln konnten; Chass wächst stetig mit seinen Aufgaben und zeigte durchwegs tolle Arbeit. Das Gelände ließ keine Wünsche offen, das Wetter war gnädig mit uns - nachts regnete es und untertags herrschte angenehm, kühles, sonniges Retrieverwetter. Wir haben das Wochenende sehr genossen.

29. August 2015: Training

Eigentlich wollten Peter und Chass heute nachmittag beim Workingtest in Karlstift starten. Doch angekündigte Temperaturen von ca. 35°C finden wir einfach zu viel und so entschieden wir uns dem Flatiwohl zuliebe, von einem Start abzusehen und trafen uns stattdessen mit einigen Trainingskollegen zu einem schönen Vormittagstraining am Wasser.

22.-23. August 2015: Wochenend-Training

Peter und Chass besuchten dieses Wochenende ein sehr schönes, anspruchsvolles Training mit

Declan Boyle (NIRL) und Ronnie Farrelly (IRL).

Im abwechslungreichen Gelände (Wald, Wiese, Feld, Wasser)  wurde von Marks, Memories, stoppen, einweisen bis zum Walk up gearbeitet.   

Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an die Organisatoren sowie die fleißigen Helfer, ohne die so ein tolles Training nicht möglich wäre.

27. Juni 2015: Workingtest Mürzzuschlag

Peter und Chass konnten heute in der Novice-Klasse  mit "gutem Erfolg" bestehen.

Aufgabenbeschreibung folgt ....

Juni 2015: Training im Kamptal

Bei kalten 12°C und Regen hat das Training begonnen und als Belohnung gab es in der 2. Trainingshälfte Sonnenschein mit angenehmen Temperaturen. Es ist einfach schön zu sehen, wie viel Freude die gemeinsame Arbeit macht.

Juni 2015: Training

17. Mai 2015

Im wunderschönen, abwechslungreichen Gelände nahe des Schlosses Rotenturm starteten Peter und Chass beim burgenländischen Workingtest in der Novice-Klasse und hatten folgende Aufgaben zu arbeiten:

 

Station 1 - Wald: Zwei HF und Hunde stehen vor einem Waldstück in der Wiese. Im Wald sind bereits 4 Dummies versteckt und es erfolgt ein Standtreiben, bei dem 2 Markierungen fallen. Die Hunde sollen abwechselnd insgesamt jeweils 2 Dummies bringen (natürlich ohne zu tauschen)

 

Station 2 - Waldrand/ Wiese: HF und Hund stehen am Waldrand vor einer abschüssigen Wiese. Es fallen zwei beschossene Markierungen in ca. 10m und eine in ca. 20m. Das erste Mark ist vom HF zu holen, das zweite vom Hund (über die erste Fallstelle)

 

Station 3 - Wasser: HF und Hund stehen auf einer Wiese. Rechts fällt in ca. 20-30m eine beschossene Markierung in Wasser, deren Fallstelle der Hund aber aufgrund des hohen Uferbewuchses nicht sieht. Im ca. 90° Winkel wird ein Blind hinter hohem Bewuchs beschossen (der Schütze steht an der selben Stelle wie beim Mark). Das Blind ist zuerst zu holen.

Hier war Chass so sehr auf das Wassermark fixiert, dass er sich nicht auf das Blind konzentrierte und leider erst zum Wassermark lief. Das hat den beiden gleich zu Beginn einen Nuller eingebracht.

Anm.: Diese -für die Klasse L schwierig angelegte- Aufgabe wurde nach den ersten gestarteten Hunden modifiziert bzw. vereinfacht ........(was uns aber leider nichts mehr brachte)........

 

Station 4 - Wald:  In einem abschüssigen Waldstück fällt in ca. 50m eine beschossene Markierung, die der Hund sofort zu arbeiten hat.. Danach wird einige Meter hinter der ersten Fallstelle ein Blind beschossen und ebenfalls geholt. 

Chass arbeitete diese Aufgabe perfekt, bekam aber leider sehr viele Punkteabzüge wegen "Knautschens".

 

Distanzen und Winkel wie immer ohne Gewähr. 

11. April 2015 -  Workingtest "1. Diglas Memorial Cup" in Grafenegg":

In Gedenken an Wolfgang fand am Wochenende der "1. Diglas Memorial Cup" statt. Peter und Chass wagten sich diesmal in die Novice-Klasse und konnten gleich bei ihrem ersten Antritt bestehen. Bei Sonnenschein und ca. 20°C hatten die Hunde sehr anspruchsvolle, abwechslungreiche Aufgaben zu arbeiten. Es war ein schöner, lehrreicher Tag unter vielen Gleichgesinnten.

 

Station 1 - Wald: Es wird ca.20-30m vom HF ein Blind beschossen, welches der Hund unverzüglich zu apportieren hat. Kurz bevor der Hund mit dem Dummy beim HF eintrifft, fällt ein Schuß und ein Mark in ca. 120° Winkel ca.30.m links vom HF. (Hier hatte Chass leider überhaupt keine Chance zu markieren, da das Dummy etwas spät geworfen und so zum 2. Blind wurde, welches er aber auch brav gearbeitet hat. Aufgrund eines Handlingfehlers gleich beim Start verloren die beiden hier aber sehr viele Punkte ....)

 

Station 2 - Wiese: Doppelmarkierung  - es fällt schräg rechts vom HF ein beschossenes Mark in ca. 70m auf einen kleinen, locker bewachsenen Hügel und im ca. 120° Winkel ein zweites Mark in ca. 100m vor dunklem Hintergrund (Baumgruppe).

 

Station 3 - Wasser: Im hohen Bewuchs (Unterholz) wird ein Blind beschossen. Im ca. 150° Winkel fällt in ca. 40-50m eine beschossene Markierung ins Wasser. Das Blind ist zuerst zu holen.

 

Station 4 - Wiese, Hügel: Der Hund wird beim Abgang abgesetzt und der HF entfernt sich mit dem Richter auf eine Anhöhe. Während dessen fällt in ca. 50m eine beschossene Markierung im 45° Winkel. Der HF hat den Hund zu sich zu rufen und danach von der Anhöhe aus auf die Markierung zu senden.

 

Distanzen und Winkel ohne Gewähr;)

März 2015 - Training

14. März 2015 - Workingtest Grub

Chass und Peter bestehen in Grub, NÖ ihren ersten Workingtest mit "sehr gutem" Erfolg. Kühles Retrieverwetter, schöne Aufgaben in abwechslungsreichem Gelände, sehr nette und faire Richter, tolle Helfer und gute Stimmung prägten diesen Tag.

 

Station 1: Walk up und eine Markierung am Gebüschrand

Station 2: Walk up und 3 beschossene Blinds im Gebüsch, wovon der Hund 2 zu holen hat

Station 3: Doppelmarkierung (1 beschossenes Mark in den Graben, 1 Mark in den Wald)

Station 4: Walk up und Doppelmarkierung (1 Mark in höherem Bewuchs, 1 beschossenes Mark auf eine höherliegende Terrassenebene)

 

23. November 2014: Retrieverbasisprüfung 2

Chass legte heute bei der LG Wien (ÖRC) unter Richter Alexander Paal die RBP2 mit "sehr gutem" Erfolg ab. Bei  kaltem, sonnigem Wetter arbeitete er -trotz langer Wartezeit- fröhlich und souverän. Wir freuen uns sehr und sind super stolz auf den Kleinen, der folgende Prüfungsfächer absolvierte:

 

-Leinenführigkeit

-Freifolge

-Apportieren eines Marks

-Heranrufen unter Ablenkung (Dummy)

-Memorymark

-Freiverlorensuche

-Leinenführigkeit mit absetzen in einer sich bewegenden Menschengruppe (mit Hund)

-Standruhe

 

Herbst 2014: Diverse Trainingsbilder

23. August 2014

Bei einem wunderschönen Tagestraining mit Sonja Lamprecht (A) konnten Peter und Chass wieder viel dazu lernen. Der Schwerpunkt lag beim "Handling" sowie einer genauen Analyse von kleinen Schwachstellen. Sonja nahm sich für jedes einzelne Team sehr viel Zeit, erklärte ausführlich und baute die Übungen schön auf, so dass man am Ende des verregneten Tages bei allen Hunden deutliche Fortschritte erkennen konnte. Chass arbeitete sehr brav und war freudig dabei.

Vielen Dank an die Trainingsgruppe Aflenz (LG Stmk) für die Einladung und die Organisation; es war wie immer sehr schön bei Euch und wir freuen uns auf das nächste Mal. 

02.-03. August 2014

Ein tolles Trainingswochenende mit Karel van Loo (NL) liegt hinter uns. Am Samstag vermittelte Karel viel Theorie und es wurde an den immer wieder sehr wichtigen Basics gearbeitet. Am Sonntag standen Memories, alte Fallstellen, "Einweisen" an Land und im Wasser, ein 2er Walk-up sowie am Schluß ein 4er Walk-up am Programm. Am Ende des Trainings durfte sich Chass noch an einer "Nachsuche"  im und über Wasser -sehr erfolgreich- beteiligen. Chass arbeitete sehr brav;  Peter und Chass wachsen als Team gut zusammen und konnten wieder viele Erfahrungen sammeln.  

Vielen Dank an die Landesgruppe Wien für die Organisation dieses wunderschönen Trainings. Hier ist ein Teil unserer Bilder, der Rest wird in den nächsten Tagen auch auf der HP der LG Wien veröffentlicht.

19.-20. Juli 2014

Dieses Wochenende besuchten wir ein ausgezeichnetes und lehrreiches Training mit David Field (UK) im schönen Kamptal.  Im Vordergrund standen das Handlertraining sowie individuelle Problemlösungsansätze für die einzelnen Teams. "Basics" wie korrekte Fußarbeit, Steadiness, Pfeiffsignale, korrektes Tragen der Dummies, usw. rundeten das Programm ab. Trainiert wurde jeweils am Vormittag vorwiegend im Schatten und nachdem es sehr heiß war, standen natürlich auch Wasserübungen am Programm bzw. konnten sich die Hunde immer wieder im Kamp abkühlen. 

Chass und sein Herrchen machten schöne Fortschritte und konnten viel für sich und für´s weitere Training mitnehmen. 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei David Field für´s wunderschöne Training und bei der Landesgruppe Wien für die tolle Organisation. Wir freuen uns auf das nächste Mal.

(Unsere restlichen Bilder sind auf www.retriever-wien.at zu sehen) 

10. Juni 2014

Chass absolvierte sein erstes Mehrtagestraining in der Steiermark, wo wir mit Freunden und Trainingskollegen ein tolles, langes Wochenende verbrachten. Chass zeigte sich sehr ausdauernd und arbeitete sehr brav.

Ostern 2014

Zu Ostern nutzten wir die Tage im schönen Waldviertel neben tollen Spaziergängen auch für ein bißchen Training.

12. April 2014

Chass hat heute mit seinem Herrchen an einem Dummytraining der LG Wien mit Ruth Hochstätter (tierlieben.at) teilgenommen.

29. Dezember 2013: "Meilensteine"

Chass arbeitet heute seine erste Doppelmarkierung sehr brav aus.  Weiters beginnen wir mit ersten spielerischen Einweiseübungen und dem Stopp-Pfiff-Aufbau.

14. Dezember 2013: "Arbeit ist Spiel - Spiel ist Arbeit"

Unter diesem Motto hatten wir sehr viel Spaß bei unserer kleinen Trainingseinheit. Chass arbeitete sehr brav mit Herrchen UND mit Frauchen. Das doch schwierigere Gelände hat er sehr gut angenommen und auch seine Nasenarbeit ist wunderschön anzusehen.

08. Dezember 2013

Beim letzten Training dieses Jahres durfte Chass in der Anfängergruppe arbeiten. Neben -einer übrigens sehr guten- Fußarbeit standen u.a. Steadynessübungen und Markings aus der Line am Programm. Chass zeigte sich sehr brav und freudig.

Die weichen Spezialdummies mag er mittlerweile nicht mehr, so dass wir auf 250g Dummies umgestiegen sind. Ab Mitte Jänner kommt die Zahnspange weg und dann darf er endlich mit normalen Standarddummies (500g) arbeiten.

01. Dezember 2013

Anläßlich der Weihnachtsfeier bei den "working retrievern" durfte Chass heute das 1. Mal in einer kleinen Gruppe trainieren. Die Aufregung war naturgemäß groß und nach anfänglichen Fehlern wie "einspringen" und "winseln" ging es gegen Ende schon recht gut. Chass lernte, dass nicht jedes Dummy für ihn gedacht ist;) und man auch im Beisein von anderen Hunden brav arbeiten kann.

Oktober 2013:

Erstes kleines Training mit der neuen Zahnregulierung und den extra von Frauchen gefertigten Dummies mit kuscheliger Polsterfüllung. Chass ist -mit und ohne Platte im Gaumen- ein wunderbarer Flati voller Leben und Freude an gemeinsamer Beschäftigung (hier mit seinem Herrchen).

September 2013